Wir, die „Neuen“ sind da!

Nachdem wir schon einige Tage in der Schule waren und unsere Lehrer und unsere neuen Klassenkameraden kennengelernt hatten, wurden wir am Montag, den 20.9., auch „offiziell“ begrüßt.

Während einige von uns schon ihre Vorfreude zeigten, blieben die anderen noch etwas skeptisch und abwartend. Aber schon bald hatte sich unsere Nervosität gelegt.

Der Rektor, Herr Fleischmann, hieß uns herzlich willkommen und übergab anschließend das Wort an die Schüler der beiden 7. Klassen. Die hatten sich nämlich einiges einfallen lassen, um uns die Ungewissheit vor dem neuen Schuljahr zu nehmen. Zusammen mit der Musiklehrerin Frau Passaro zeigten sie uns zuerst, was sie rhythmisch so drauf hatten. Ein paar Mutige von uns klatschten und stampften sogar mit.

Danach konnten wir in einem Film sehen, was die Siebtklässler trotz Corona in den beiden letzten Jahren alles erlebt und unternommen hatten.

Schließlich durften wir selbst noch in Aktion treten. Wir spielten zum Beispiel ganz sanft oder ganz wild auf dem (Luft-)Klavier.

Viel Sicherheit gab uns schließlich das Angebot der Siebtklässler, sich als Helfer und Paten zur Verfügung zu stellen. Bei Problemen oder Fragen könnten wir uns gerne an sie wenden. Sie würden uns nach Kräften unterstützen.

Am Ende überraschten sie uns noch mit einer kleinen selbstgebastelten Willkommensbox.

Trotz der Maskenpflicht fanden wir die Feier toll und wir fühlen uns gut und herzlich aufgenommen an unserer neuen Schule.

                                                                                                                                              5aG + 5b